Kontaktverweigerung nach Trennung der Eltern
Ursachen – Auswirkungen – Prävention

Donnerstag, 16. April 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr

Location: Das Studio im 2ten, Wien
Vortragende: Mag.a Susanne Beck & Mag.a Irina Posteiner-Schuller, MA
Kosten: 180,- Euro (inkl. 20% MwSt., Seminarunterlagen & Getränke)

Im Zentrum dieses Seminars stehen tiefenpsychologische Grundlagen zum Verständnis der Situation des Kindes im Kontaktrechtsstreit seiner Eltern und zur großen Bedeutung, dem Kind die Eltern zu erhalten, die Judikatur zu Verhaltenspflichten der Eltern sowie zur kindlichen Kontaktverweigerung und Lösungsansätze für aussichtslos scheinende Fälle.

Welche Auswirkungen hat es, wenn das Kind tatsächlich in den Mittelpunkt gestellt wird? Welche (bewussten oder unbewussten) Motive und Triebfedern der Eltern werden bei Kontaktverweigerung wirksam? Wie verändert sich die Wahrnehmung der Kinder in Abhängigkeit von Altersstufen? Warum muss aus entwicklungspsychologischer Sicht die Bindungsfürsorge – über die bloße Bindungstoleranz hinaus – das Ziel sein? Welche Umstände können einen vorläufigen Ausschluss des Kontaktrechts rechtfertigen? Und: Welche Konzepte können Veränderungen bewirken, wenn die rechtlichen Instrumente an ein Ende gelangen?

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Programm-Flyer (pdf)

Aktuelles Kindschaftsrecht

Donnerstag, 24. September 2020, 9.30 bis 16.30 Uhr

Location: Bildungshaus Schloss Puchberg, Wels
Vortragende: Mag.a Susanne Beck
Kosten: 180,- Euro (inkl. 20% MwSt., Seminarunterlagen und Getränke)

Was ist neu im Kindschaftsrecht, was besonders aktuell? Welche Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes lassen sich in bisherige Judikaturlinien gut einfügen, welche erfordern neue Überlegungen und Differenzierungen? Welche Gesichtspunkte erhalten in Beratungssituationen zusätzliches Gewicht?
Die Auswahl der Seminarthemen orientiert sich auch in diesem Jahr an gegenwärtigen Rechtsentwicklungen und neuen Gerichtsentscheidungen. Ihre Inhalte und Auswirkungen auf die Arbeit im Familienrecht werden anschaulich und praxisnah erläutert.
Das Detailprogramm mit den Schwerpunkten der Veranstaltung finden Sie im Programm-Flyer.

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Keep up to date!

Programm-Flyer (pdf)

Scheidungsprozess 2020
Prozessvorbereitung, Verfahrensführung, (un)zulässige Beweismittel & aktuelle Judikatur zum Scheidungsrecht

Dienstag, 20. Oktober 2020, 16.00 bis 21.00 Uhr

Location: Palais Strudlhof, Wien
Vortragende: Mag.a Susanne Beck & Hon.-Prof. Dr. Johann Höllwerth
Kosten: 180,- Euro (inkl. 20% MwSt., Seminarunterlagen & Getränke)

Im Mittelpunkt des Seminars stehen die neueste Judikatur zum Scheidungsrecht, die verfahrensrechtlichen Besonderheiten und die erfolgreiche Beweisführung. Welche Beweisanträge sind zulässig? Was muss der klagende Ehepartner beweisen, was der Beklagte und was bedeutet „non liquet“? Gibt es im Zivilverfahren Beweismittelverbote? Wann ist die Verwendung heimlich aufgezeichneter Gespräche zur Beweisführung zulässig? Dürfen vertrauliche Mails, die WhatsApp-Kommunikation mit Freund*innen und Fotos im Prozess verwendet werden? Ist die ständige Beobachtung des Ehepartners zu Beweiszwecken gestattet? Kann seine dauernde Überwachung eine Wegweisung rechtfertigen? Wer muss die Detektivkosten zahlen? Und: Ist eine rechtswidrige Beweismittelbeschaffung eine schwere Eheverfehlung?

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Programm-Flyer (pdf)

Die Einkommensermittlung im Unterhaltsrecht
Familienrecht meets Steuerrecht

Montag, 23. November 2020, 14.00 bis 19.00 Uhr

Location: Das Studio im 2ten, Wien
Vortragende: Mag.a Susanne Beck & Mag.a Eva Pernt
Kosten: 180,- Euro (inkl. 20% MwSt., Seminarunterlagen & Getränke)

Unterhaltsrecht ist ein großes und komplexes Rechtsgebiet, die Bemessungsgrundlage in zahlreichen Verfahren umstritten und schwierig. Welche Daten aus einem Jahreslohnzettel sind für das unterhaltsrechtlich relevante Einkommen maßgebend? Welche Besonderheiten sind bei selbstständig Erwerbstätigen zu beachten? Was ist der Cash flow eines Unternehmens und welche Bedeutung haben Gewinn & Verlust für die Unterhaltsbemessung? Welche Folgen hat die Verletzung von Auskunftspflichten im Gerichtsverfahren?

Ziele des Seminars sind der sichere Umgang mit Einkommensunterlagen im Unterhaltsstreit und ein besseres Verständnis von Sachverständigengutachten. Zentrale Inhalte sind daher der Einkommensbegriff im Steuer- und im Unterhaltsrecht, die steuerrechtlichen Grundlagen zur Einkommensermittlung, die aktuelle Judikatur zur Unterhaltsbemessungsgrundlage sowie Fallbeispiele.

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Programm-Flyer (pdf)

Jahresrückblick Familienrecht Wien
Die wichtigsten Entscheidungen aus der OGH-Judikatur des Jahres 2020

Montag, 18. Jänner & Dienstag, 26. Jänner 2021, jeweils 15.30 bis 19.00 Uhr

Location: Palais Strudlhof, Wien
Vortragende: Mag.a Susanne Beck
Kosten: 240,- Euro (inkl. 20% MwSt., Seminarunterlagen & Getränke)

Für viele ein schon vertrauter Start ins neue familienrechtliche Jahr: der Jahresrückblick mit Mag.Susanne Beck. Im Mittelpunkt des Seminars steht auch heuer die aktuelle Rechtsprechung zum Familienrecht mit einer kompakten und praxisorientierten Darstellung der wichtigsten Entscheidungen aus der Judikatur des Obersten Gerichtshofes. Keep up to date!

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Programm-Flyer (pdf)

Jahresrückblick Familienrecht Wels
Die wichtigsten Entscheidungen aus der OGH-Judikatur des Jahres 2020

Donnerstag, 28. Jänner 2021, 9.30 bis 17.30 Uhr

Location:Bildungshaus Schloss Puchberg, Wels
Vortragende: Mag.a Susanne Beck
Kosten: 240,- Euro (inkl. 20% MwSt., Seminarunterlagen & Getränke)

Für viele ein schon vertrauter Start ins neue familienrechtliche Jahr: der Jahresrückblick mit Mag.Susanne Beck. Im Mittelpunkt des Seminars steht auch heuer die aktuelle Rechtsprechung zum Familienrecht mit einer kompakten und praxisorientierten Darstellung der wichtigsten Entscheidungen aus der Judikatur des Obersten Gerichtshofes. Keep up to date!

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 15 Personen beschränkt.

Programm-Flyer (pdf)

Individuelle Seminare

In begrenztem Umfang bieten wir Inhouse-Seminare mit Mag.a Susanne Beck für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhilfeträgers, der
Familiengerichtshilfe und Kinderschutzeinrichtungen an. Themenwünsche und mögliche Inhalte senden Sie bitte an office@ziff.at.